Boss it up

Ivy-Lee-Methode: So rockst du dein Zeitmanagement

Ins Leben gerufen von Charles Schwab, einem erfolgreichen Stahlunternehmer seiner Zeit der stetig nach Verbesserungen und Erfolg strebte, hilft dir die Ivy-Lee-Methode dein Zeitmanagement auf ein ganz neues Level zu heben.

Doch was macht die Methode so besonders?
Das besondere ist tatsächlich die Einfachheit mit der wir diese Methode in unseren Alltag implementieren können. Es handelt sich hierbei nämlich um eine klassische TO-DO-Liste.
So brauchte der Unternehmensberater Ivy Lee 1918 nur 15 Minuten mit Charles Schwab und seinen Kollegen, um ihnen die Methode näher zu bringen und verdiente am Ende satte 25.000 Dollar damit.

Und so funktioniert sie

Wir brauchen: Papier und einen Stift. Das war es auch schon.
Wer bereits alle seine Notizen digitalisiert (ich bin noch Verfechter von Papier und Stift, wenn es um TO-DO-Listen geht), braucht nur sein Smartphone oder Tablet.

Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash

Schritt Nr. 1: Schreibe dir die Aufgaben für den nächsten Tag auf
Überlege dir gut, welche Aufgaben für dich am nächsten Tag anstehen. Ich persönlich beziehe mich hier immer rein auf die Arbeit, du kannst aber auch deine alltäglichen Aufgaben mit auf die Liste nehmen.

Schritt Nr. 2: Ordne die Aufgaben nach Priorität
Welche Aufgabe hat die höchste Prio und welche Aufgabe kannst du eher hinten anstellen? Bewerte deine Aufgaben nach ihrer Priorität. Gebe den Aufgaben hierzu am besten Nummern oder Buchstaben, damit du die Prioritäten auf einen Blick sehen kannst.

Schritt Nr. 3: Setze dich an die erste Aufgabe auf deiner Liste
Nach der ersten Planung kann es nun auch schon an die erste Aufgabe gehen.

Schritt Nr. 4: Überprüfe die Prioritäten erneut
Du hast deine erste Aufgabe geschafft, super! Aber stimmen deine Prioritäten noch? Oder kam in der Zwischenzeit ein Anruf etc. dazwischen, sodass du nun noch eine Aufgabe zwischen deine geplanten Aufgaben schieben musst? Checke deine Prioritäten noch einmal neu.

Schritt Nr. 5: Erledige die nächste Aufgabe
Und weiter geht es mit der nächsten Aufgabe.

Schritt Nr. 6: Beginne wieder bei Schritt 1

Photo by Trent Erwin on Unsplash

Ziel der Methode
Das Ziel der Ivy-Lee-Methode ist es, den Fokus während der Arbeit zu behalten und sich somit im erste Schritt rein auf eine Aufgabe zu fokussieren. Viele Menschen neigen dazu, ich nehme mich hier nicht aus, doch mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen zu wollen. Bei mir ist das vor allem so, wenn spontan Aufgaben meine TO-DO-Liste durcheinander bringen und ich mir denke, dass ich eine neue Aufgabe schnell dazwischen werfen kann.
Das Priorisieren von Aufgaben mit der Ivy-Lee-Methode kann so etwas eben nun verhindern. Neue Aufgaben werden einfach zu den TO-DOs hinzugefügt und hinsichtlich ihrer Priorität mit den anderen Aufgaben verglichen.

Wie du sehen kannst, ist es wirklich nicht schwierig diese Methode anzuwenden. Ich bin seit bald zwei Wochen dabei diese Methode in meinen Alltag einzubauen. In zwei Wochen werde ich euch in der Rubrik „Challenges“ davon berichten, wie ich damit zurecht gekommen bin.

Probiert die Methode doch gerne einmal aus.
Viel Spaß!

Beitragsfoto by Cathryn Lavery on Unsplash

Ein Kommentar

  • Monesdrive

    Die Methode, kurz und knapp auf den Punkt gebracht, gefällt mir. Ich arbeite schon länger nach der Methode, streiche jeden Punkt nach Erledigung mit einem fetten Stift durch-„geschafft“-immer ein befreiendes Gefühl

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.